Team TG Düsseldorf

Basketball


Team TG3 verliert das zweite mal innerhalb von drei Tagen nach Verlängerung - diesmal mit 78-80 gegen Knittkuhl 2

Nur zwei Tage nach der enttäuschenden Nierlage gegen Osterath bekam die TG 3 die Chance, es dieses Mal besser zu machen. Aufgrund erneuter zahlreicher Absagen konnte nur ein Kader aus neun Mann antreten. Den besseren Start erwischten die sieben Spieler aus Knittkuhl die sich über ein 18-6 eine 28-15 Viertelführung erspielen konnten. Die TG spielte weiter ohne Plan, fahrig und sehr foulintensiv. Es wurden schwere Abschlüsse gesucht und in der Verteidigung zweite und dritte Chancen zugelassen. Mit dem 31-44 Rückstand zur Halbzeit war man sogar noch gut bedient. Durch Einzelaktionen kam die Mannschaft im dritten Viertel zu Punkten ohne den Rückstand zu verringern. Bereits in der 32. Minute handelte sich Rückkehrer Roman Varlashin sein 5. Foul ein, dennoch konnte man mit einem 20-3 Lauf den Rückstand egalisieren. Hiebei verlor man allerdings die beiden Topscorer Elvir Omerbegovic und Ilia Barancic kurz vor Schluss ebenfalls mit jeweils 5 Fouls. Beim Stand von 74-74 hatte man wie am Sonntag den Sieg in der Hand aber scheiterte erneut. Als dann in der ersten Minute der Verlängerung der dritte Topscorer Marcus Hunter mit 5 Fouls belastet war musste der zuvor verletzt ausgeschiedene Sam Gebicke wieder auf das Feld. Beiden Teams hatten nur noch 5 "einsatzfähige" Spieler und am Ende behielten die Gegner mit 6-4 in der Verlängerung die Oberhand - nicht zuletzt weil die TG nur 5/14 Freiwürfe im Spiel versenken konnte. Nur zwei Tage nach der bitteren Niederlage in Osterath folgte also nun eine noch bittere 78-80 Pleite nach Verlängerung. Aus der aktuellen Trainings- und Teilnahmesituation lässt sich allerdings auch nicht viel mehr erwarten. Die vier Wochen Pause bis zum nächsten Spiel sollten daher intensiv genutzt werden.

Punkte: Barancic 22, Omerbegovic 17, Hunter 14, Gebicke 10, Keller 7, Varlashin 5, Lehmkühler 2, Schöps 1, Baraize 0


Team TG3 unterliegt in Osterath 2 nach Verlängerung mit 98-101

Im dritten Spiel der Bezirksliga-Saison war Aufsteiger TG3 bei der Zweitvertretung des Osterather TV zu Gast. Trotz des frühen Anpfiffs am Sonntagmorgen um 10 Uhr kamen beide Mannschaften – und insbesondere die TG – mit viel Dampf aus der Kabine. So stand es nach vier Minuten bereits 16-7 zugunsten der Gäste aus Düsseldorf. Nicht zuletzt dank guter Trefferquoten konnte die TG3 das eigene Punktekonto bis zur Halbzeit auf 62 Zähler ausbauen; die Gastgeber blieben mit 46 Punkten jedoch weiterhin in Schlagdistanz. Dieser Umstand sollte sich bereits im dritten Viertel rächen, denn während die TG nach der Pause auf beiden Seiten des Parketts minutenlang vollkommen von der Rolle war, spielten die Osterather ihre Erfahrung und physische Überlegenheit geschickt aus und konnten ihren 16-Punkte-Rückstand binnen siebenn Minuten in eine 67-65-Führung verwandeln. Im vierten Viertel avancierte die Partie zu einem Duell auf Augenhöhe. So konnte die TG das Spiel in den Schlussminuten nach einem zwischenzeitlichen Fünf-Punkte-Rückstand noch einmal ausgleichen, verpasste aber in den finalen Sekunden die Chance auf den Sieg. Damit ging es in die Verlängerung, wo die Heimmannschaft weiterhin geschickt ihre Vorteile ausspielte und auch von der Freiwurflinie starke Nerven zeigte. So musste sich die TG3 letztendlich in einer spannenden Partie mit 98:101 geschlagen geben. Die Möglichkeit zur Wiedergutmachung gibt es jedoch bereits am kommenden Dienstag, wenn die TG3 den SSV Knittkuhl 2 empfängt.

Punkte: Omerbegovic 27, Samari 19, Barancic 17, Pop 9, Lehmkühler 8, Müller 7, Atic 5, Gebicke 4, Baraize 2


Team TG 3 unterliegt dem Favoriten Greek Baskets mit 65-73

Am zweiten Spieltag der Bezirksliga-Saison bekam es der Aufsteiger direkt mit einem echten Brocken zu tun. Im Derby gegen die Greek Baskets, im vergangenen Jahr hauchdünn am Aufstieg gescheitert, traf man zudem mit Kosta Yatzoglidis und Dimi Patouras auf zwei ehemalige TG‘ler. Zu Beginn tasteten sich beide Mannschaften noch etwas ab, Fabian Pop fand mit den neun ersten TG Punkten aber gut ins Spiel und bestätigte seine Beförderung in die Startaufstellung. Stand es nach dem ersten Viertel noch 16-16, konnte sich die TG im zweiten Viertel etwas Luft verschaffen. Elvir Omerbegovic netzte vier Dreipunktwürfe ein und so stand eine 37-31 Führung zum Seitenwechsel zu Buche. Doch die Greeks kamen spielbereit aus der Kabine und legten einen 13-3 Lauf hin. Bei der TG war nun das Fehlen einiger Stammkräfte und die mageren Vorbereitung zu spüren. Trotzdem kämpften sie weiter und hielten den Gästevorsprung immer im einstelligen Bereich. Am Ende brachten die Favoriten das Spiel kontrolliert über die Zeit, vor allem Kosta Yatzoglidis zeigte mit 29 Punkten, dass er seit der Oberliga-Zeit mit der TG nichts verlernt hat. Die 65-73 Niederlage geht in Ordnung - im Rückspiel freut man sich auf eine etwas engere Partie.

Punkte: Omerbegvic 20, Pop 13, Holke 9, Wardaastiani 8, Barancic 7, Gebicke 4, Atic 3, Müller 1, Keller 0, Baraize -, Schöps -


Bezirksliga: Spieltag 1: TG3 mit souveränem 81-58 Sieg bei FSV Jüchen

Nach dem Aufstieg in die Bezirksliga und mäßiger Vorbereitung fanden sich elf spielbereite Düsseldorfer in Jüchen ein. Den Gegner kannte man aus der vorangeganene Saison und so hielt man sich an den alten Gameplan. Im ersten Abschnitt sorgte die Starting 5 bereits für klare Verhältnisse (22-9) und die Einwechselspieler erhöhten den Druck noch weiter. Zur Halbzeit (43-25) war das Spiel bereits entschieden und nun versuchte man die schlechte Vorbereitung aufzuholen und probierte sich aus. Trotz des Stockens des Spielflusses wurden auch die anderen beiden Viertel gewonnen und ein ungefährdeter 81-58 Sieg eingefahren. Durch einige Wechsel im Kader wird die Mannschaft noch ein paar Wochen benötigen sich zu finden und daher kommt das Spiel gegen den Ligafavoriten am kommenden Spieltag vermutlich etwas zu früh.

Punkte: Hunter 22, Hellenthal 18, Pop 9, Barancic 8, Hasenkamp 6, Atic, 4, Gebicke 4, Holke 4, Omerbegovic 2, Schöps 2, Keller 2

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Spieltag 25: TG III holt sich den Aufstieg in die Bezirksliga! Herzlichen Glückwunsch!!!

Spieltag 18: Im Topspiel gegen SG Gierath unterliegt die TG3 mit 59-72 zu Hause

Spieltag 17: TG3 mit BigPoint um den Aufstieg gegen TG Stürzelberg

Spieltag 16: Revanche gegen ISD geglückt: 92-71 Sieg sichert TG3 die Chancen auf den Aufstieg

Spieltag 15: Deutlicher 87-54 SIeg in Rosellen für TG3

Spieltag 13: Team TG 3 siegt auch im letzten Spiel des Jahres - 104-51 gegen Black Eagles 2

Zu ungewohnter Zeit (Sonntag 12:00) trafen sich acht spielbereite TG'ler zum letzten Spiel des Kalenderjahres gegen Black Eagles 2. Besonders Alex Litinsky war glänzend aufgelegt und steuerte zum 32-16 satte 5 Dreipunkt-Treffer bei. Im zweiten Abschnitt steuerte man weiterhin die Partie ohne sich groß abzusetzen. Im dritten Viertel zeigte die TG eine sehr konzentrierte Leistung in der Defensive und ließ nur zwei Zähler (kein Feldkorb) zu. vorne zeigte Sebastian Holke mit 11 Punkten sein Können. Auch der letzten Abschnitt konnte gewonnen werden, Roman Varlashin verdiente seinem Team mit dem 100. Punkt noch Kaltgetränke und ein ungefährdeter 104-51 Sieg macht Lust auf die richtungsweisenden Partien im Februar.

Punkte: Litinsky 29, Holke 24, Varlashin 16, Barancic 14, Hasenkamp 8, Lehmkühler 6, Omerbegovic 5, Sadeghi 2


Spieltag 12: TG3 siegt zum 8. Mal in Folge- deutlicher 88-39 Sieg gegen Garather SV3

Nur acht Spieler fanden sich zusammen um die SIegesserie weiter auszubauen. Und bereits das erste Viertel offenbarte dass der Plan aufgehen würde: Schnell ging man mit 21-5 in Führung und fand ein gutes Mittel aus Tempo und kontrolliertem Spielaufbau. Im zweiten Viertel konnte der Gegner nun etwas besser ins Spiel finden, die Führung der TG wuchs dennoch weiter an. Auch in der zweiten Hälfte zeigte die TG3 Spielfreude und ließ nicht locker. Ein 28-2 Lauf zum Ende des Spiels zeigte wie viel Reserven trotz des kleinen Kaders an dem Tage noch vorhanden waren

Punkte: Varlashin 32, Pop 15, Kornau 14, Hunter 10, Barancic 6, Omerbegovic 5, Holke 4, Camdzija 2

 


Spieltag 11: TG3 tut sich gegen TuSa2 schwer, bleibt aber beim 79-66 siegreich

Nicht ihren besten Tag erwischte die TG3 bei der Zweitvertretung von TuSa. Vor allem durch zehn Punkte im ersten Viertel von Sebastian Holke verlief vorerst alles nach Plan und die 25-16 Führung war verdient. Doch der Gegner nutzte nun Unsicherheiten der TG-Abwehr und kam zu einfachen Punkten. Vier Dreipunkt-Treffern von Ilia Barancic im zweiten Abschnitt war es zu verdanken dass die TG-Führung intakt blieb. Im dritten Viertel drehte nun Roman Varlashin mit acht Punkten auf, im letzten Viertel erzielten dann Marcus Hunter sechs und Samy Wagner sieben Zähler. Obwohl der 79-66 SIeg nie gefährdet war erkannte man dennoch die Abstimmungsprobleme und geht diese nun aktiv an!
Punkte: Barancic 21, Varlashin 14, Holke 13, Wagner 10, Omerbegovic 6, Hunter 6, Sadeghi 3, Pop 2, Lehmkühler 2, Keller 0, Vonnemann 0


Spieltag 9: TG3 kompensiert einige Ausfälle und schlägt dennoch STV Rethel mit 68-36

Ohne einige Stammspieler trat die TG3 beim STV Rethel aus dem Tabellenkeller an. Im ersten Abschnitt stand die Verteidigung kompakt und es wurde nichts zugelassen. Vorne spielte man zusammen und konnte eine vorentscheidende 20-3 Führung verbuchen. Erwartungsgemäß kamen die Gegner nun besser ins Spiel und konnten das Viertel ausgeglichen gestalten (Halbzeit 34-16). Im dritten Abschnitt ließ die TG ebenfalls nichts anbrennen und rotierte nun munter durch - besonders Fabian Pop nutzte die Lücken in der Verteidungung und kam im gesamten Spiel insgesmat auf 16 Freiwürfe. Im letzten Abschnitt fand auch Neuzugang Marcus Hunter besser ins Spiel und konnte alle seine acht Punkte zum Ende erzielen.

Punkte: Pop 16, Holke 12, Varlashin 11, Kornau 9, Hunter 8, Keller 5, Lehmkühler 4, Wagner 3, Vonnemann 0


Spieltag 7: TG3 schlägt ungeschlagenen Tabellenführer SV Rosellen mit 61-53

Im Nachholspiel des ersten Spieltages bekam es die Dritte mit dem SV Rosellen zu tun, der bis dahin mit 5-0 Siegen die Spitze der Kreisliga besetzte. Ohnde die Topscorer Elvir Omerbegovic (17,2 PPG) und Federico Rodriguez (18PPG) tat sich die Mannschaft zunächst schwer im Angriff. Da man allerdings hinten sauber verteidigte stand nach dem ersten Abschnitt zumindest eine knappe 7-6 Führung zu Buche. Im zweiten Abschnitt erhöhte die Dritte den Druck in der Offensive und kam durch schnelle Hände vor allem von Roman Varlashin (10 Steals im Spiel) zu einfachen Punkten. Auch die Präsenz von Center Jan Ohlig, der sein erstes Spiel der Saison bestritt war zu spüren. Leider musste dieser kurz vor der Halbzeit mit einem gebrochenen Finger die Partie verlassen (HZ 30-18).

In der zweiten Hälfte fehlte zunächste die Stabilität und der Gegner konnte den Rückstand verkürzen. Dennoch wurde es nicht mehr eng da am Ende die Intensität der TG stimmte und das Team die richtige Balance zwischen Tempo und Ruhe fand. WIe gegen Stürzelberg II gelang es der Mannschaft den bisher ungeschlagenen Tabellenführer zu besiegen und klettert in der Tabelle trotz zweier Niederlagen weiter nach oben.

Punkte: Litinsky 18, Barancic 12, Pop 8, Holke 8, Varlashin 7, Hasenkamp 4, Khademlou 4, Keller 0, Wagner 0, Ohlig 0


Spieltag 6: TG3 siegt im vereinsinternen Duell gegen TG4 mit 63-28

Im Duell der beiden TG-Kreisligamannschaften legte die Dritte zu Beginn los wie die Feuerwehr: Ein erstes Viertel mit 20-4 sorgte bereits für die Entscheidung in der Partie. Auch der zweite Abschnitt ging mit 16-9 an die dritte Herren, vor allem durch 10 Punkte in diesem Abschnitt von Debütant Samy Wagner. Nach der Halbzeit probierte man bereits neue Formationen und Angriffe, fokussierte sich allerdings vorrangig auf die Verteidigung (16-6). Der letzte Abschnitt plätscherte freundschaftlich vor sich hin und die Partie ging verdient mit 63-28 an die Dritte Herren.

Punkte: Omergebovic 15, Varlashin 14, Wagner 10, Litinsky 6, Barancic 5, Pop 4, Keller 4, Vonnemann 3, Holke 2, Hasenkamp 0


Spieltag 4: TG3 unterliegt der starken SG Gierath mit 50-52

Beim Spiel gegen die neugegründete SG Gierath musste die Mannschaft auf einige Spieler und den Trainer verzichten. Durch Verspätungen fand kein ausgiebiges Warmup statt und der Gegner nutze dies für ein 16-5 Viertel. Als die TG dann warm war packte sie in der Verteidigung besser zu und gestattete dem Gastgeber nur sechs Punkte bis zur Halbzeit. In der zweiten Hälfte spielten nun beide Mannschaften auf Augenhöhe. Das Fehlen des Trainers führte dann zu einer angespannten Teamchemie und taktischen Unzulänglichkeiten sodass man sich die knappe Niederlage selbst zuzuschreiben hat.

Punkte: Litinsky 11, Barancic 9, Pop 8, Sadeghi 7, Omergebovic 6, Keller 6, Lehmkühler 3, Varlashin 0, Vonnemann DNP


Spieltag 3: Sieg für die TG Düsseldorf 3 gegen den Tabellenführer! 75-64 in Stürzelberg

Beim Tabellenführer musste man dünn besetzt mit nur acht Spielern antreten. Zu Begin der Partie bestimmte Nervösität auf beidne Seite das Spiel. Die Gastgeber wachten dann schneller auf um mit einer zweistelligen Führung in den zweiten Abschnitt zu gehen. Auch hier fand die TG noch nicht den Zugriff auf die Stürzelberger und lagen zur Halbzeit mit acht Punkten im Rückstand. In der zweiten Hälte ein anderes Bild: Die TG kämpfte, schloss durch Schnellangriffe ab und fanden besonders in Person von Elvir Omergebovic (22P in Halbzeit 2) ihr Händchen. Der Sieg war verdient und die Moral der Mannschaft ist zu loben.

Punkte: Omerbegovic 27, Holke 13, Varlashin 12, Barancic 12, Litinsky 5, Sadeghi 4, Vonnemann 2, Pop 0


Spieltag 2: Team TG Düsseldorf 3 muss sich ISD geschlagen geben

Gegen die immer starken ISD'ler bekam man es schon am zweiten Spieltag mit einem harten Brocken zu tun. Mit einem überragenden Aufbauspieler der 52 Punkte erzielen konnte blieb die ISD trotz einiger Läufe der TG stetig in Schlagdistanz. Eine Schwache Phase Anfang des vierten Viertels nutzen die erfahrenen Gäste dann aus um sich abzusetzen. Am Ende fanden die Bälle der TG nicht mehr in den Korb und die Niederlage war besiegelt.

Punkte: Omerbegovic 19, Rodriguez Ferreira 18, Litinsky 12, Barancic 12, Lehmkühler 10, Varlashin 4, Sadeghi 3, Keller 1, Pop 0, Camdjiza 0, Schröder DNP


Team TG Düsseldorf 3 startet mit 104-56 Auswärtssieg gegen Greek Baskets 2 in die Saison

Im ersten Spiel der neuformierten dritten Herren gab es gleich einen deutlichen Erfolg. Mit erwarteten Problemen in der Abstimmung verlief das erste Viertel noch etwas holprig (18-13) ehe in zweiten Abschnitt der Motor deutlich besser lief. Die Arbeit beim Rebound wurde verbessert und im Angriff der Ballgepasst (Halbzeit 39-21). Nach der Pause deutete nun die Mannschaft ihr Potential an und überlief den Gegner förmlich. Folglich brachte ein 17-1 Lauf die Vorentscheidung und allen elf Spielern wurde die Chance gegeben sich auszuzeichnen. Am Ende stand ein ungefährdeter 104-56 Auftakterfolg zu Buche der am nächsten Spieltag gegen ISD Düsseldorf untermauert werden soll.

Punkte: Omergebovic 19, Pop 17, Holke 17, Litinsky 12, Varlashin 10, Keller 9, Lehmkühler 8, Wardaastiani 7, Vonnemann 3, Sadeghi 2, Schröder 0